Ihr Weg zum Hörgerät

Testen, ausprobieren, hören

Gut Ding will Weile haben: Damit Sie das optimale Hörerlebnis genießen, sind ausführliche Hörtests und Produkt-Erprobungen absolut notwendig. Wie genau der Prozess abläuft, stellen wir Ihnen hier vor:

Schritt 1: HNO-ärztliche Untersuchung

Eine Verringerung des Hörvermögens bemerken die meisten Menschen erst nach einiger Zeit, denn es lässt kontinuierlich über einen längeren Zeitraum nach. Sobald Sie erste Anzeichen bemerken, die auf einen Hörverlust hindeuten, sollten Sie einen Termin für einen Hörtest beim HNO-Arzt vereinbaren. Er wird Sie untersuchen und stellt gegebenenfalls eine Hörgeräteverordnung aus.

Schritt 2: Beratung bei Optik Hallmann

Wir beraten Sie persönlich in einer unserer Filialen, um das passende Hörsystem für Sie auszuwählen. Neben einem exakten Hörprofil spielen bei der Produktauswahl auch der Tragekomfort sowie kosmetische Aspekte eine wesentliche Rolle.

Schritt 3: Erprobung mehrerer Geräte

Wir geben Ihnen mehrere Produkte mit nach Hause, die Sie jeweils etwa 2 Wochen lang Probe tragen. So testen Sie sämtliche Eigenschaften der Hörhilfen im Alltag – etwa beim Autofahren, Telefonieren, Fernsehen oder bei der Arbeit.

Schritt 4: Feinanpassung und Endkontrolle bei Optik Hallmann

Um ein bestmögliches Hörgefühl zu gewährleisten, überprüfen wir Ihr gewünschtes Produkt in einer abschließenden Endkontrolle. Dazu gehört unter anderem eine erneute Hörmessung, um eventuelle Feinanpassungen vornehmen zu können.

Schritt 5: Schlussverordnung beim HNO-Arzt und End-Abrechnung

Abschließend wird der HNO-Arzt noch einen ausführlichen Hörtest durchführen. Wenn dieser keine Auffälligkeiten zeigt, so erhalten Sie eine Abschlussverordnung, die wir von Hallmann für die direkte Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse benötigen.