Infos zu Kassenleistungen

Damit können Sie rechnen

Sind Sie gesetzlich versichert und haben Sie eine ärztliche Hörgeräteverordnung, so erhalten Sie die Kosten für ein Hörgerät in Form eines Festpreises erstattet. Bei an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit gelten höhere Festbeträge. Angepasst an diese Pauschalen haben wir für Sie eine Auswahl an sogenannten Nulltarif-Geräten: Hörgeräte zum Nulltarif

Wünschen Sie hingegen ein teureres Modell, beispielsweise weil es eine besondere Zusatzausstattung beinhaltet oder kompakter gebaut ist, so müssen Sie diese Mehrkosten selbst tragen.

Zumeist bieten die Kassen eine Reparaturpauschale an, in denen die Kosten für Beratung, Anpassung und Feineinstellung abgegolten sind. Die Batterien für Ihr Hörgerät sind hingegen keine Kassenleistung und müssen von Ihnen selbst bezahlt werden. Eine Ausnahme sind Versicherte, die jünger sind als 18 Jahre – in diesen Fällen werden die Batteriekosten übernommen.

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse, welche Festbeträge gelten und wie hoch die Reparaturpauschale ist.